03.02.2015: Kenzies Trickkiste

... oder auch "never give up!" Kenzies langen und mühsamen Weg zum Trickdog könnt ihr nun hier nachlesen: Kenzies Trickkiste. Viel Spaß!

24.01.2015: Schnelles DIS und ein totaler Blackout

Reithallenagilityturnier des ATW bei der Reitsportgemeinschaft Kostheim. Aufgrund des vorhergesagten nasskalten Schmuddelwetters sind wir (ich) dann auch nur mangelhaft motiviert mal wieder viel (!) zu früh aufgestanden. Dank Jenny allerdings, die noch früher aufgestanden sein muss, hatten wir dann ein mollig warmes Plätzchen im Reiterstübchen und mein "Grausen" vor einem ellenlangen Turniertag verflog flugs. Die A'SECCOs waren mit kompletter Mannschaft vertreten, was auch noch wenig Langeweile versprach. Helfen hier, gucken da, und zwischendurch das eine oder andere Schwätzchen... Das Turnier war geteilt, morgens A1/2, nachmittags A3. Los ging es mit dem Spiel. Tattoo war völlig unaufgeregt (oder noch müde?), sehr ruhig und aufmerksam und schaffte, trotz einer kleinen Verwirrtheit kurz vor Schluss, einen schönen Nuller (Parcours von Marcus Wendel), Platz 4 von insgesamt 32 Startern im Spiel. Auch der A-Lauf sah bei der Parcoursbegehung gut lauf- und schaffbar aus, wenig Tücken, alle Verleitungen eigentlich weit genug entfernt, so dachte ich, und ließ Tattoo nach Sprung 2 an etwas zu lockerer "mentalen" Leine fröhlich den Steg "küssen", der allerdings noch gar nicht dran war. Ich glaube, dies war mein frühstes DIS in meiner "Agikarriere"Zwinkernd. Aber Alles hat sein Gutes und so konnte ich besten Gewissens mal Kontaktzonentraining unter Turnierbedingungen machen. Tattoo lief den Steg nämlich nicht bis ins 2on/2off und löste sich dann auch noch auf und so konnten wir das völlig in Ruhe korrigieren. Ansonsten war die Maus super, die Videos dazu gibt es hier: Spiel 1/2, A-Lauf.

Nachmittags war dann Kenzie dran. Mittlerweile hatte auch das Schmuddelwetter eingesetzt, Schneeregen und Matsch ohne Ende! Kenzie ist das ja GsD völlig egal, fröhlich kläffend machte sie jede Menge Quatsch beim Aufwärmen. Wir waren vorletzte Starter und ich hatte viel (zu viel) Zeit, anderen Teams im insgesamt sehr starken Starterfeld beim Laufen zuzusehen. Oje, da waren ein paar echt tolle Läufer und Läufe dabei... mich beschlich ganz kurz das dumpfe Gefühl, dass dies mal wieder eine Nummer zu groß für uns ist. Kenzie sah auch das anders und lief einen tollen A-Lauf in einem nicht ganz typischen "Schambeck" - Parcours (ich musste so viel "denken"Zwinkernd). Null Fehler und Platz 8 von immerhin 53 Startern - yeah! Das Jumping gefiel mir sehr gut, trotz vieler "Außen", schöne Linien und Laufstrecken. Aber es sollte nicht sein, nach Hindernis 5 (Tunnel) habe ich irgendwie die Orientierung im Raum verloren und stand an der falschen Hürde... wie dusselig! DIS! Danach ging es allerdings sehr flüssig weiter. Irgendwie fühlen sich meine Läufe mit Kenzie mittlerweile auch richtig gut an, ich kann sie im Parcours "fühlen", vielleicht der entscheidene letzte Schritt zu Teambildung im Agi?!?! Wir werden sehen...

23.01.2015: Aha!

Headline einer Printwerbung: "Über den Entwurmer in Knochenform freut sich ihr Hund." Na, wenn das so ist, immer rein damit...Stirnrunzelnd

22.01.2015: Lost & found

Heute war mein Glückstag. Erst verliere ich beim morgendlichen Spaziergang einen Handschuh, was wohl eher Pech ist. Mit Sheela mache ich allerdings manchmal ein Spiel, bei dem ich, natürlich ganz versehentlich, einen Ball, einen Handschuh o.ä. „verliere“ und sie dann mit einem „Ooooh, I lost…!“ zum Suchen zurückschicke. Heute dann der „Ernstfall“ und Sheela ist gute 500m zurück gerannt, um meinen Handschuh zu suchen und tatsächlich auch zu finden. Good girl! Etwas später waten wir über eine wadenhoch geflutete Wiese und … finden unseren Schleuderball, den wir vor gut zwei Wochen hier versenkt haben, wiederLachend. Wenn das man nicht toll ist…

16.01.2015: Frühsport

Nun, zwei meiner Mädels machen ja „Leistungssport“, und um da einigermaßen gut zu sein, reicht es eben nicht, zweimal die Woche über ein paar Hürden auf dem Agiplatz zu hüpfen. Also machen die Mädels regelmäßig Frühsport, um etwas für Fitness, Körperkoordination und Kondition zu tun. Los geht es selbstverständlich mit einer Löserunde, während dieser werden bereits die ersten lockeren Trabeinheiten eingeschoben. Kenzie baut schon mal  von Markierung zu Markierung ein paar Start-Stopp-Übergänge ein  und Tattoo ein paar Kraftübungen (Handstand! Madame pieselt im Zweifüßlerstand…). Danach beginnt das Lauf- und Koordinationstraining, schnelles Flitzen über Stock und Stein, kreuz und quer über Feld und Wiese, durch knöcheltiefen Matsch und über teilweise hoch geschichtete Erdschollen, der Körper muss permanent die Bodenunebenheiten ausgleichen - ein fein abgestimmtes Training aller (!) Muskeln, Bänder und Sehnen und natürlich deren Koordination. Zwischendurch gibt es ein bisschen Sprunggymnastik, Kenzie absolviert dabei bis zu 29 (!) Mäuserlsprünge am Stück, während Tattoo nach drei, vier Hüpfern immer mal wieder eine Galoppade einbaut, aber der permanente Wechsel der Gangart macht’s halt aus. Zur Kräftigung der Vorhand wird auch immer mal wieder im Akkord die Erde umgegraben (gebuddelt). Und dann, endlich, das Sprinttraining (nach Hasensichtung), Kenzies absolute Lieblingsdisziplin!!! Tattoo zieht es vor, riesige Kreise im gleichmäßig schnellen Galopp zu ziehen (Outruns!). Gegen Ende des morgendlichen Trainings gibt es noch ein bisschen Kneipp’sches Wassertreten auf vom vielen Regen und übergetretenen Bächen gefluteten Wiesen oder, im Sommer, noch ein bisschen Schwimmen im Bach. Nach knapp einer Stunde sind die Mädels dann platt, aber ausgesprochen glücklich wieder zu Hause, ein besseres Allround-Training kann es eigentlich nicht geben. Sheela macht übrigens auch mit, wenn auch nur das Seniorenprogramm, von allem etwas und in Maßen!!!

PS: ich bin tatsächlich der Überzeugung, dass derartiges alltägliches "Training" ein wesentlicher Baustein für einen körperlich fitten und mental ausgeglichenen (Sport-) Hund ist und somit auch weitaus nachhaltiger ist, als x-mal die Woche Agitraining (oder was damit zu tun hat) auf dem Hundeplatz.

05.01.2015: Was für ein Licht!

Heute früh, kurz nach Sonnenaufgang...

Weitere neue Bilder gibt es in den jeweiligen Galerien der Mädels!