12.10.2014: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil...

... oder vielleicht doch nicht? Wir haben als absolute Neueinsteiger an einem Rallye Obedience - Seminar (bei Iris Sommerauer beim SGV Köppern) teilgenommen und am Ende den Parours vor lauter Schildern nicht mehr gesehen! Spaß beiseite, bloß weil meine Mädels selbigen an der Unterordnung haben, viele der Beginnerübungen auch sehr gut beherrschen und ich Schilder lesen kann, sind wir noch lange nicht "reif" für den Parcours und an flüssig laufen war gar nicht zu denken, weil ich an jeder Station noch viel zu viel denken musste:). Kenzie und Tattoo (Sheela musste wegen "Stehtag" leider pausieren) haben ihr bestes "Fuß" gezeigt, Tattoo darüber hinaus tolle Linkskehrtwendungen, Sitz, Platz, Vorsitz uvm. waren kein Problem, wohl aber die "Ablenkungen" in Form von Leckerlies und Spielzeug. Ich habe einen tollen Einblick in diesen schönen Sport bekommen, weiß woran ich vorangig arbeiten muss und an welchen Übungen wir noch feilen müssen, um dann eventuell im Frühjahr 2015 mal eine Beginnerprüfung laufen zu können (so jedenfalls der Plan!). Und somit gehen uns in diesem Winter die Trainingsideen mit Sicherheit nicht aus!