15.05.2016: Neulich auf dem Hundeplatz

…habe ich zufälligerweise ein paar Teilnehmer eines Unterordnungskurses belauscht, die sich mächtig über die unerzogenen Hunde der „Anderen“ auf einer beliebten Hundewiese am Rhein echauffiert haben. Die würden pöbeln, was das Zeug hält, nicht abrufbar sein und immer in die eigenen Hunde reinbrettern (und ich gebe gerne zu, ich mag das auch nicht)… Umso erstaunter war ich dann, als die Hunde besagter Kursteilnehmer im ersten Freilauf binnen Bruchteilen von Sekunden ein „spielendes“, eher raufendes Knäuel bildeten, die ihre Besitzer völlig ausblendeten, sich nicht aus der Gruppe riefen ließen und wenn dann ein Hund von seinem Menschen „eingefangen“ werden konnte, nicht dazu zu bewegen war, diesem Aufmerksamkeit zu schenken, geschweige denn bei ihm zu bleiben. Aha! Wie war das doch noch mal mit dem Glashaus?