14.10.2017: Fallobst...

Wir waren für ein zweitägiges Agilityseminar im schönen Westerwald und hatten tatsächlich "goldenen Oktober", wenn auch nur einen Tag lang. Die Kamera reiste mit und so enstanden in der Pause auch ein paar Bildchen...

Und ich glaube es kaum - ich habe doch tatsächlich ein bisschen Muskelkater. Hinky hat mir mal wieder die von mir nicht so geliebten, langegezogenen belgischen Wechsel nahe gebracht, die uns dann tatsächlich, punktgenau eingesetzt, das eine oder andere Sekündchen sparten. Und eigentlich fühlten sie sich sogar richtig gut an. Tüütchen war wirklich gut drauf und sehr leichtführig und Kenzie durfte als Ersatz für die nicht ganz so fitte Snoopy von Conny auch ein bisschen mitturnen. Die beiden haben das richtig gut gemacht und Conny musste ordentlich laufen:mrgreen:.

Im Übrigen habe ich Kenzies Agilitytagebuch so gut wie geschlossen und hatte dabei ein sehr tränendes Auge. Sieben lange Jahre, davon fünf mehr oder minder gut dokumentiert, und nun? Egal, wer's noch mal lesen mag, kann das in Kenzies Agilitytagebuch tun und sehen, wie unglaublich mühselig der Weg zu einem bisschen Erfolg sein kann, aber auch, dass sich die Mühe im Hinblick auf Teambildung immer lohnt!!! Und wie sagte Pia so treffend: "... solange es noch Mäuse auf der Welt gibt, geht Kenzie nicht komplett in Rente!!! Sie ist ja eh (...) der Meinung, dass ein Agiparcours lediglich die Verbindung zwischen 2 Mauselöchern ist :yes2: "