17.06.2018: Entgleist!

Das Tüütchen ist heute mehrfach "aus den Schienen" gesprungen, wenngleich immer an Stellen, wo die Gleise eh einen Knacks hatten, sprich, die Laufwege des Hundes "gebrochen" wurden. Die heutigen Parcours waren - zumindest für schnelle "large" - Hunde und ihre durchschnittlich ambitionierten Hundeführer leider nicht wirklich rund zu führen und somit wenig gelenkschonend. Konnte ich Tüütchen an einer Stelle noch auf eine gute Linie bringen, war ich spätestens zwei Hindernisse darauf so sehr im Hintertreffen, dass die Maus ins Leere springen und in die Eisen gehen musste. Nein, das macht keinen Spaß. Wir jedenfalls haben den heutigen Turniertag mit einem Doppel-DIS und das Jumping 3 vorzeitig beendet und ich weiß eigentlich auch gar nicht, was ich daraus gelernt haben könnte. Schade, dass schon Richteranwärter so wenig "runde" Parcours stellen und selbst auf den "kleinen" Turnieren so wenig Rücksicht auf die "Breitensportler" im Agi nehmen und so waren "Nuller" auch sehr, sehr rar gesät und eher die Ausnahme.

Mein Highlight heute war dann auch eher, dass ich Stefan K., der genau wie ich leidenschaftlich gerne und hobbymäßig fotografiert, kennen lernen und mit ihm fachtechnisch schnacken durfte und der sich ohne großes Überreden bereit erklärte, etwas zur Aktualisierung dieser Homepage beizutragen. Und so gibt es jetzt endlich....... ein (Sommer-) Bild von uns:)


Foto: Stefan Krieger

Und für noch was war der Tag gut... Klein-Aivy hat sehr, sehr nah am Parcoursrand Bewegungsreize aushalten können, und das freut mich wirklich sehr. Abends dann war sie allerdings schlags kaputt und das sei ihr - und auch meinem guten, alten Mädchen Sheela, die den Tag mal wieder überwiegend sonnenbadend genießen durfte - gegönnt:

Süß, die zwei und völlig tiefenentspannt.So viel Nähe hat Sheela nichtimmer zugelassen!