Tattoo

Ich habe lange, sehr lange überlegt, ob ich genügend Zeit und Nerven für einen dritten Hund habe. Ja, ich wollte einen, ich bin sukzessive und mit viel Herzblut dabei, Hobby zum Beruf zu machen, Kenzie ist seit über einem Jahr "aus dem Gröbsten raus" und Sheela ist noch fit genug, einen Lause(b)engel  mit zu erziehen. Und ja, ich wollte einen "echten" Border Collie, obwohl meine zwei "unechten" ja nun auch schon recht anspruchsvoll sind. Ich schätze und liebe die Rasse, weil zwar auf den ersten Blick so leicht führig, auf den zweiten aber dies den Hunden häufig nicht gerecht wird. Ich möchte einen Border Collie, der, auch wenn er nicht alltäglich an Schafen arbeiten kann, ausgelastet, zufrieden und alltagstauglich ist. Und ja, ich möchte noch ein bisschen Hundesport machen, ohne dass mein Hund zum Sportgerät mutiert, weiter mit (meinen) Hunden "arbeiten", einem Welpi möglichst gute Startchancen geben, es aufwachsen, entwickeln und gedeihen sehen. Ich möchte so vieles von Anfang an richtig machen (und merke doch jetzt schon, wie schnell einen der schnöde Alltag einholt...) und einen tollen "Alltagshund" im wahrsten Sinne des Wortes "ausbilden". So fiel meine Wahl auf "Petite Tattoo vom Ettikogarten", die am 19.11.2012 bei uns einzog und mein ach so gut strukturiertes Leben gerade mal ein wenig durcheinander wirbelt...

Seitdem die Welpen von Hazel und Dos gerade zweieinhalb Wochen alt waren, habe ich jede Woche die jeweils insgesamt gut 500 Kilometer auf mich genommen, um sie zu besuchen. Hazel (D&G Electrifying) hat mich zwar zugegebener Maßen erst auf den zweiten Blick (dem realen, nicht dem auf den Fotos) angesprochen, aber ich kannte bereits zwei Wurfgeschwister von ihr, die beide tolle "Arbeitshunde" sind (Obedience, Dogdance). Dos ist zur Zeit in Deutschland als Deckrüde noch nicht so bekannt, und aufgrund seiner sehr dunklen Grundfarbe hatte ich ein wenig Bedenken, dass es für mich wieder ein Hund wird, der zwar toll, aber auf den ersten Blick so gar nicht nach Border Collie aussieht. Allerdings hieß (heißt!) mein Motto, ein guter Hund hat keine Farbe, und so habe ich mich auf diesen Wurf festgelegt...

Als mich die Mail von Tattoos Züchterin erreichte, die Welpis sind da, drei Rüden, drei Hündinnen, von denen eine ein Splittface sei, habe ich innerlich gehofft, dass genau dieses mein Hündchen wird (ich wollte aber in erster Linie einen Hund, der "charakterlich" zu uns dreien passt!!!) und bin von den ersten beiden Besuchen immer mit den Worten wieder gefahren, das Mottelchen (= Spittface, hat schon sehr früh viele Mottels entwickelt, daher der Spitzname...) muss es sein (obwohl ich innerlich immer (!) leichte Zweifel verspürte). An jenem zweiten Besuch hatte ich meine Tochter und meine Kamera dabei, und da Laura weiß, welches Entertainment es braucht, um schöne Hundefotos zu machen, bin ich mit 550 (!) Fotos im Gepäck nach Hause gefahren... und da schaute sie mich an, ein wenig verschmitzt, sie lachte und ich rief mitten in der Nacht die Züchterin an, "Pünktchen" oder keine!

Nun ist sie da, die Zaubermaus, hat nur fünf Minuten nach ihren Geschwistern geschrien, stolzierte hier zuhause ein, nach dem Motto: hier komme ich, testet (GsD) ganz viel aus (auch ihre Zähnchen...), lässt sich die Butter nicht vom Brot nehmen, guckt schon mal interessiert im Training zu. Meine beiden Großen sind zwar offensichtlich "not amused", gehen aber sehr fair mit ihr um. Kenzie fängt bereits an, gaaaannnnz vorsichtig auf Tattoos Spielaufforderungen einzugehen. So, viel mehr kann ich noch nicht berichten, sie ist ja gerade ein paar Tage da, aber ich hoffe, ein Update muss nicht allzu lange auf sich warten lassen...

Januar 2013: Pure Lebensfreude hat einen Namen: Tattoo - und es ist Zeit für ein kleines Update... Taddy ist nun bereits 18 Wochen alt, wächst und gedeiht - physisch wie psychisch - altersgemäß, hat unglaublich viel Spaß am und ist soooo neugierig aufs Leben und ist darüber hinaus vor allen Dingen eins: sehr, sehr tough! Es gibt eigentlich nichts, was ihr Angst einflößt, manchmal, gaaaanz manchmal sind ihr ein paar Dinge suspekt (die erste Pferdebegegnung...), sie gerät aber niemals in Panik, nicht einen Hauch von...

Meine beiden Großen hat sie gut im Griff. Mit Kenzie tobt und tollt sie viel und gerne, Sheela konnte sie hiervon, trotz emsiger Bemühungen, noch nicht wirklich überzeugen. Fremden Hunden und Menschen begegnet sie immer sehr freundlich und aufgeschlossen. Kriegt sie dann, teilweise aufgrund allzu doller Dreistigkeit mal eins auf den Deckel, schüttelt sie sich und ... fängt von vorne an:)

Beim Erlernen der Benimmregeln hinterfragt sie gerne mal, aber, nicht ein-, zwei-, dreimal, sondern gerne auch zehnmal *hüstel*, also ... pro Tag! Hatten wir eines Tages geklärt, dass meine Schlaufenschalvorhänge nicht als Hundeschaukel gedacht sind, akzeptiert sie das dann irgendwann irgendwie, aber.. neuer Tag, neuer Versuch! Puhhh, das kenne ich von meinen beiden Großen nicht...

Nixdestotrotz, sie weiß inzwischen, dass die Hausschuhe mir gehören, die Schlaufenschals nicht zum Schaukel (oder reinpinkeln:)) da sind, ich morgens gerne in Ruhe meinen Kaffee trinke und so vieles mehr... nur das Kaputtnuckeln von Teppichen (in der Regel den billigen, die ich überall als Körbchenfülleinlage und so verwende) lässt sie noch nicht... leider ist dann auch schon mal mein Flokati "Opfer"...

Ansonsten hört sie ganz prima auf ihren Namen, der Rückruf ist (noch) sensationell gut,  "Sitz" und "Platz" klappen ihrem Alter entsprechend sehr gut, wir können miteinander um Spielzeug zergeln und sie versteht "AUS!", Leinenführigkeit ist noch nicht so dolle, sind wir aber alleine unterwegs, bietet sie mir schon sehr schön "ich schaue dich an" an. Beim kreativen Clickern hat sie viel Spaß, kennt schon verschiedene Nasen- und Bodentargets, schiebt kriechend ein Auto vor sich her (bei korrekter Haltung drückt sie so ganz nebenbei auch noch ihre Hüftgelenke in die Pfanne), und kann auch mal warten, wenn sie nicht dran ist... immerhin durfte sie auch schon mal einem Clicker-Seminar beiwohnen und teilweise auch mitmachen. Hier hat sie u.a. auch das Dasein eines Trainerhundes erleben und erlernen können, wenn sie nicht dran war, hieß es aushalten, abwarten und abschalten. Das macht die Maus schon echt super!

Abwarten und Aushalten ist auch das, was sie im Moment auf unserem HuPla als allererstes lernen muss. Wenn es das Wetter irgendwie zulässt, darf sie mit und zugucken... ja, einfach nur zugucken, dann mault sie ein bisschen, um dann aber doch ganz aufmerksam zuzuschauen. Mittlerweile darf sie zwischendurch auch mitspielen, wir legen eine Zergeleinheit ein, danach ist wieder Abspannen angesagt. Heute (27.01.13) durfte die Maus erstmalig durch den Tunnel laufen, anfangs durch den zusammengestauchten bis hin zum ganz leicht gebogenen 6m - Tunnel.

Ach so, und wen jetzt noch das Thema Stubenreinheit interessiert, tja, wann weiß ich eigentlich, ob mein Hund stubenrein ist... wenn keine Unfälle mehr in der Wohnung passieren? Nein, ich denke erst dann, wenn der Hund sicher anzeigt, dass er raus muss... wir hatten seit nunmehr drei Wochen keinen einzigen Unfall mehr im Haus, ich bin aber noch nicht sicher, ob Tattoosche ihr Bedürfnis schon sicher anzeigen würde. Zur Info: sie hält nachts sicher acht Stunden ein und tagsüber vier Stunden plus...

So, demnächst hoffentlich mehr hier auf dieser Seite...

Juli 2013: ... und hier kommt nun endlich ein kleines Update. Taddy ist nun schon neun Monate alt, kaum zu glauben, und ich bin ein bisschen froh, dass die "schöne" Welpenzeit vorbei ist *hüstel* - ich bin nicht so der "Welpenmensch"...

Tattoo ist ein durch und durch fröhlicher und neugieriger Hund, dabei sehr klar im Kopf und ausgeglichen. Sie neigt weder zu Nervosität noch zu Hektik, allerdings verbellt sie schon mal kleine "Ungeheuer" (= Dinge, die da sonst nicht sind und ihrer Meinung nach da auch nicht hingehören). Sie hat wirklich alle (!) Regeln unseres Zusammenlebens begriffen, was allerdings nicht zwangsläufig bedeutet, dass sie diese auch einhält (*mir ist ja soooooo laaaaaaaaaaaangweilig*), sprich: der Alltag mit ihr ist völlig unkompliziert, sie orientiert sich an mir, guckt nach mir , der Grundgehorsam stimmt und wir haben eine tolle Basis für das hundesportliche Zusammenarbeiten!

... und nun hat es auch noch "click" gemacht. Von nahezu einem Tag auf den anderen hat sie "Lernen" gelernt - ich bin sicher, sie ist einfach eine kleine Spätzünderin, weil sich ihr Arbeitsverhalten definitiv binnen kürzester Zeit komplett geändert hat. Hat sie sich früher viel Zeit für den nächsten Schritt gelassen, arbeitet sie sich heute gezielt und schnell an diesen ran. So hat sie sich das "Außen" um eine Pylone, natürlich nur auf kurze Distanz, binnen einer Trainingseinheit erarbeitet. Oder die Aufgabe "Hinlegen und das Kinn auf einen Schaumstoffwürfel legen" ganz zügig mittels Shapen gelöst.  Es ist eine helle Freude, mit ihr zu arbeiten:). Unsere Hausaufgaben aus dem Obiseminar mit Eva Hampe haben wir auch gemacht, Tattoo "twisted", läuft freudig zum Bodentarget oder Handtarget, steht fast fest an diesem, nimmt und bringt das Apportel, kennt die "Spielregeln" im Umgang mit Triebmitteln - nachlaufen, holen, bringen, zergeln, loslassen - fehlt noch das freudige Laufen am Handtarget - wir arbeiten dran und ich werde weiter berichten,,,

Januar 14: nun ist Taddy fast 16 Monate alt, ca. 49 cm groß und mit 14,6 kg auch relativ leicht ... und, sie hat sich sensationell entwickelt!

Zuhause ist sie eigentlich völlig unauffällig, es sei denn, sie (!) meint, es sei "Fressenszeit", dann nölt sie ein wenig rum und hängt einem (mir) irgendwie permanent an den Beinen. Auch fest angelehnte Türen kriegt sie spielend nach innen auf und sie hat ein eingebautes Radar, falls gleich jemand an die Tür kommt... :). Sie würde gerne im Bett schlafen (darf sie aber nicht), kommt aber morgens zum Knuddeln zu mir. Das Thema "Teppiche vor lauter Langeweile zerfetzen" beim Alleinebleiben ist, glaube und hoffe ich, durch...

Draußen ist sie sehr fröhlich und neugierig, muss alles genaustens inspizieren und ggf. vorher mal kurz verwarnen, sprich, ihr Unbekanntes (z.B. ein abgestellter Rucksack auf einer Wiese) wird nach wie vor erst mal verbellt. Da sie davon aber dennoch nicht ablassen kann, wird die Maus schon mal gerne dreimal so lang wie normal, hinten steht's, Mitte ist gestreckt, vorne wird gebellt:). Fremden Hunden begegnet sie freundlich, aber stets ein wenig unterwürfig, ich bin mir nicht ganz sicher, ob hieran eine schlechte Hundeplatzerfahrung "Schuld" ist. Hat sie dann die Lage gecheckt, gibt es kein Halten mehr, allerdings favorisiert sie Renn- statt Raufspiele, und da ihr hier kaum einer gewachsen ist, verlieren alle Beteiligten hieran relativ schnell die Lust. Interessant finde ich draußen auch die "Rudel" - Entwicklung. Haben sich anfangs Kenzie und Tattoo die wildesten Rennspiele geliefert, sind es im Moment Sheela und Tattoo, die ein sehr nettes soziales Spielen miteinander zeigen. Ich vermute hier ganz stark zyklusabhängiges Verhalten (immerhin, drei Mädels und alle "intakt"), muss dies aber vor weiteren Aussagen erst mal weiter beobachten... ach ja, Taddy "hört" auch draußen sehr gut, ist prima, auch von Bewegungsreizen abrufbar, und beherrscht ein auch auf Distanz sicheres "Platz" (das ist mir sehr wichtig, weil Hunde, die maximal viel Freiraum und -Lauf haben zu ihrer eigenen Sicherheit auch über große Distanzen führbar sein müssen!)

Und dann im Training... da zeigt sich Tattoo äußerst eifrig und kooperativ . Ich weiß eigentlich gar nicht, wie ich's beschreiben soll. Taddy lernt "anders", hat irgendwie anders Lernen gelernt (Trial and Error) und wenn sie sich etwas erarbeitet hat, zeigt sie das erwünschte Verhalten sicher, schnell und reproduzierbar. Wir shapen viel und die Maus ist sehr kreativ, und wenn sie partout (noch) was machen möchte, "Hey, Frauchen, Kinn auflegen oder Nase irgendwo festbappen geht doch sonst immer, immer" *Schmunzelmodus an*. Mit ihren kreativen Ideen zaubert sie mir sehr oft ein Lächeln ins Gesicht... Die Maus kennt inzwischen auch ein paar tolle Tricks (u.a. sind wir gerade am "Slalom rückwärts durch die Beine", der Vorwärtsslalom sitzt perfekt), hat erfolgreich ihre ersten Dummyapportierübungseinheiten hinter sich, ja und im Agi ist sie trotz wenig Training auf dem Platz "Bombe" (siehe auch Tattoos Agilitytagebuch) . Allerdings baue ich schon die eine oder andere Trainingseinheit außerhalb vom Platz ein... so ist Taddy anlongiert und ich mache mit ihr Sprunggymnastik am Kreis.

Nicht so gerne hat es Taddy, wenn ich vor ihren Augen mit Kenzie oder Sheela trainiere, dann jammert sie, mal mehr, mal weniger, wobei wir auch hier bereits Fortschritte gemacht haben...

Alles in allem ist Tattoo ein wunderbarer Begleithund, geht mit mir ins Büro, übernachtet stressfrei in fremden Hotels, kann mal acht Stunden Autofahren ohne zu nörgeln, kläfft keine Hunde an, ist einfach völlig unkompliziert und eine durch und durch alltagstaugliche Bordermaus:)

... wir arbeiten dran, dass es so bleibt!

Januar 15: Es ist leider nicht ganz so geblieben. Tattoo hat, ohne dass ich den Auslöser eindeutig eroieren kann, Geräuschangst entwickelt und ist insgesamt etwas unsicher geworden. Das dörfliche Feuerwerk nach dem Gewinn des Fußball-WM-Titels 2014 war für Tattoo die Hölle, aber auch andere Geräuschquellen wie entfernte Mülllaster, die riesige Container leeren oder aber auch nur das Schlagen von Löffeln gegen kleine Metalschüsseln, verunsichern Tattoo, teilweise auch so sehr, dass sie nicht mehr konzentriert etwas machen kann. Dazu kommt eine leichte Unsicherheit im ausschließlich häuslichen Umgang mit Sheela, wobei Sheela Tattoo nie (!) gemaßregelt hat, ich aber zwei, dreimal Situationen, vielleicht voreilig, geregelt habe. Grundsätzlich habe ich das Gefühl, dass Tattoo ihren "Platz" in unserem Mehrhundehaushalt noch nicht ganz gefunden hat, sucht und testet, aber lieber Nichts, als einen Fehler macht ("gute" Mehrhundehaltung ist teilweise doch viel komplexer und schwieriger, als man allgemein so glaubt!). Ihr fehlt es da offensichtlich ein bisschen an Selbstvertrauen, wobei sie, wenn ich mit ihr alleine etwas mache, sehr viel forscher ist. Ich glaube, Tattoo wäre am Liebsten Einfrauhund, sie achtet sehr auf mich, orientiert sich stark an mir und würde gerne ständig was mit mir bzw. für mich machen. An ihrer ausgesprochen guten Alltagstauglichkeit hat sich übrigens nichts verändert, auch ist sie nach wie vor bei Spaß, Spiel und Sport sehr fröhlich und eine sehr überlegte "Arbeiterin". Sie "schießt" sich beim Agi nie (!) weg, auch wenn sie manchmal schon etwas lauter wird, ist beim Training der gehobenen Unterordnung sehr, sehr aufmerksam und konzentriert und trickst mit Begeisterung. Beim Tricksen fällt ihr das Lernen allerdings leichter, wenn ich frühzeitig Hörzeichen einführe, shapen ist irgendwie nicht so sehr ihr Ding, obwohl sie auf diese Art und Weise viele Dinge erlernt hat. Im Moment versuche ich sie allerdings in allen Sachen, die sie pro-aktiv angeht, zu bestärken, um sie auf dem Weg zu etwas mehr Selbstbewusstsein zu unterstützen. Letztendlich aber muss sie ihren Weg und ihre Position in unser aller Zusammenleben selbst finden! Ich werde weiter berichten...

August 2015: Zeit für ein Update! Hatte ich im Januar noch das Gefühl, dass Tattoo - aufgrund unserer Zusammenlebenskonstellation und ihrem mittlerweile recht sensiblen Seelchen - vielleicht bei / mit uns nicht glücklich wird, bin ich heute sicher, dass sie es ist und auch, dass sie ihren Platz gefunden hat! Ich habe meinen Teil dazu beigetragen, indem ich ihr ein paar Privilegien in unserem Alltag eingeräumt und sie in alltäglichen Dingen ordentlich bestärkt habe, Tattoo hat ihren schon alleine durchs reifer und erwachsener werden dazu getan. Tattoo ist ein „kluger“ Hund, sie überlegt genau, was sie tut, wartet stets auf den „passenden Moment“ und ist sehr achtsam im Umgang miteinander. Sie ist ein vergleichsweise unauffälliger Hund, sehr präsent, aber (fast) nie aufdringlich, sehr aufmerksam, aber selten fordernd, sehr willig mit ein bisschen zu viel Bereitschaft zur Unterordnung. Und, wir beide sind darüber hinaus sehr viel näher aneinander gerückt, unter anderem auch, weil ich es mittlerweile zulassen kann. Tattoos „Arbeitsmoral“ ist übrigens unverändert hervorragend und obwohl Shapen nicht zu ihren Lieblingsbeschäftigungen gehört, denkt sie im übrigen Training gerne mit. Aber was ihre hundesportliche Eignung angeht, lass ich mal ihre bisherigen Erfolge für sich sprechenZwinkernd. Mir ist wichtig, dass Tattoo ein ganz wunderbarer Alltagshund und nunmehr das vierte Rad an unserem Wagen geworden ist. Hach, Tattoosche… du bist ein ganz toller Hund und ich bin so froh, dich an meiner Seite zu haben!

Zum Weiterlesen und Schauen: Tattoos Galerie, Tattoos Agilitytagebuch

Tattoos "Erfolge"

24.09.2017:
Was für ein Wochenende - 1. GAM(E) in Gensingen auf dem alten Sportplatz
A3: V0/7. Platz (28)
J3: V5/11. Platz (29)
Kombi: Platz 4
 23.09.2017:
Was für ein Wochenende - 4. ISAC in Gensingen auf dem alten Sportplatz
A3: V0/3. Platz (32)
J3: DIS
17.09.2017:

AFRM-Turnier in Flörsheim
A3: SG/8. Platz (26) - dat Frauchen hat den letzten Sprung nicht gebrieft :(
J3: DIS

23.07.2017:

ACW-Turnier in Taunusstein
A3: V5/6. Platz (26) - dat Tüütchen hat den Slalomeingang nicht gefunden :(
J3: DIS (Blackout am Slalom)

16.07.2017

Weinbergschneckenturnier in Framersheim
A3: V5/2. Platz (22)
J3: V0/3. Platz (22)
Kombi: Platz 1 *freufreufreu*

05.06.2017

Turnier bei den Agility Pirates in Trebur
A3: V5/6. Platz (18) - dat Tüütchen hat den Tunneleingang nicht gefunden :(
J3: DIS (war gut so - die Lauflinien waren sooooo grottig!))

21.05.2017

Turnier bei den Agilityfreunden Oppenheim
A3: V0/4. Platz (19)
J3: DIS

07.05.2017

Tag 2 - Turnier des AT Wiesbaden in Hochheim (hier wurden dann deutlich Trainingsdefizite sichtbar)
A3: DIS
J3: G/33 (39)

06.05.2017

Tag 1 - Turnier des AT Wiesbaden in Hochheim (nach sieben Monaten Turnierpause und vier Monaten fast ohne Training)
A3: V0/3. Platz (43)
J3: DIS

09.10.2016

Kuschelturnier bei den Agility Pirates in Trebur
A3: G/13. Platz (27)
J3: V5/8. Platz (27)
Kombi: Platz 11

01.10.2016:

3. Ingelheimer SECCOs Agility Cup
A3: V0 / 1. Platz (23)
J3: DIS (dusselig - von mir natürlich)

10.09.2016:

Motto-Fun-Turnier beim IRJGV Wiesbaden
A2/3: Zonenfehler / 5. Platz
J2/3: DISaster:)

03.09.2016:

Turnier bei den Agilityfreunden Oppenheim
A3: DIS (grottig!)
J3: DIS

21.08.2016:

2. Tag Heidecup beim CdH Waldacker
A3: V5/16. Platz (39)
J3: DIS

20.08.2016:

Heidecup beim CdH Waldacker
A3: V5/5. Platz (33)
J3: V5/6. Platz (32)
Kombiwertung: Platz 2

31.07.2016:

nach "langer" Pause, Turnier beim Rainbow Agilityteam Framersheim
A3: V5/9. Platz (26)
J3: sehr rund und flüssig, aber dennoch DIS

19.06.2016:

Turnier bei den "Agility Pirates" des SVdH Trebur
A3: DIS
J3: SG/12. Platz (23)

12.06.2016

2. Teil der rheinland-pfälzischen Qualifikationsläufe für die DVM 2016 beim VdH Dreieichenhain
A3: V0/1.Platz (32) - JEPP, WE CAN!!!
J3: DIS
Open: V0/8. Platz (76)

05.06.2016:

Turnier beim AT Wiesbaden in Hochheim
A3: DIS
J3: DIS

04.06.2016:

Turnier beim AT Wiesbaden in Hochheim (und die Maus war wieder wenig führig - wir haben 'ne Serie)
A3: DIS
J3: DIS

26.05.2016:

Border Collie "out of control" - Turnier beim HSV Ludwigshafen-Friesenheim
A3: DIS
J3: DIS

22.05.2016:

Auftakt der rheinland-pfälzischen Qualifikationsläufe für die DVM 2016 bei den Agilityfreunden Oppenheim
A3: DIS
J3: DIS
Open: V0/6. Platz (79)

05.05.2016:

Turnier beim VdH Bad Kreuznach
A3: SG/6. Platz (15)
J3: DIS

01.05.2016:

Saisonauftakt beim SV OG Bad Soden
A3: DIS
J3: DIS

22.04.2016:

Turnier in der Dogs World Arena (Östringen) und auch diesmal tolle, runde Läufe, aber es reicht einfach nicht zum Nuller! Schnelle Parcours, 7m-Distanzen voll ausgereizt, die Maus läuft wie am Schnürchen, aber halt auch mal vorbei... und manchmal fehlt ihr noch ein bisschen Erfahrung im Umgang mit ein bisserl Druck:)
A3: SG/12. Platz (26); 2 VW und ZF
J3: DIS

27.03.2016:

Turnier in der Dogs World Arena (Östringen) und uns fehlte jeweils nur ein klitzekleiner Schritt bzw. ein Quentchen Glück zum Nuller. Die Maus war sensationell, alle schwierigen Stellen mit Bravur gemeistert und an den "Selbstläuferstellen" das Mäuschen ein bisschen allein gelassen...
A3: SG/14. Platz (42); 1 VW und ZF
J3: DIS

05.02.2016:

Turnier in der Dogs World Arena (Östringen)
A3: DIS
J3: DIS

26.12.2015:

Turnier in der Dogs World Arena (Östringen)
A3: DIS (arschknapp am 4. von fünf "Außen", ansonsten aber ein guter "wir sind auf dem richtigen Weg" - Lauf)
J3: V5/11. Platz (28) (... aber an allen Verleitungen wie kerzengerader Tunnel nach Weitsprung oder Weitsprung nach kerzengeradem Tunnel souverän vorbeigeführt)
Ansonsten: keine Stange, keine Irritationen, ich war eigentlich immer da, wo ich sein wollte und Tattoo dort, wo ich sie erwartet habe...

13.12.2015:

Turnier in der Dogs World Arena (Östringen)
A3: DIS (aber, mit Ausnahme einer klitzekleinen Unaufmerksamkeit von mir, sensationell!)
J3: DIS (dat war nix...)

05.12.2015:

1. Start Rally Obedience Klasse 1 (beim VdH Fischbach-Weiersbach)
n.B. (wegen Schüßen im angrenzenden Wald war die Maus komplett arbeitsunfähig)

24.10.2015:

3. Start Rally Obedience und es funzt:)
Tattoo gewinnt die Beginnerklasse mit 99 Punkten!

10.10.2015:

Kuschelturnier bei den Agility Pirates in Trebur
A3: DIS
J3: DIS

03.10.2015

2. Rally Obedience - Turnierstart (beim HVE Erzhausen)
SG/13. Platz (82 Punkte)

26.09.2015:

2. ISAC - wir kommen in der "3" nicht auf 'nen grünen Zweig:(
A3: DIS
J3: DIS

20.09.2015:

Turnier in Kappel-Grafenhausen
A3: DIS
J3: DIS

30.08.2015:

Heidecup (2. Tag)
A3: DIS
J3: V0/6. Platz (34)

29.08.2015:

Heidecup in Waldacker
A3: DIS
J3: DIS

23.08.2015:

Terriercup in Waldacker
A3: DIS
J3: DIS

09.08.2015:

2. Start A3
A3: DIS
J3: V5 (,54), Platz 16 (38) - Fehler am Slalom nach Wechsel hinterm Hund...

17.07.2015:

A3-Premiere
A3: DIS
J3: SG/16. Platz (28)

28.06.2015:

6. Start in der "2" und die Maus steigt nach nur insgesamt zehn Turnieren in die "3" auf:)
A2: V0/1. Platz (von immerhin 34 Startern!)
Jumping2: V0/2. Platz
Kombiwertung Platz 1

27.06.2015:

5. Start A2 beim VdH Dreieichenhain
A2: DIS
Spiel 1/2: V0/1. Platz (28) mit 5,33m/sec

20.06.2015:

4. Start in der A2
A2: V0/1.Platz (15)
Spiel A1/2: mein Quotendis des Tages:)

04.06.2015:

nach fünfeinhalbwöchiger, unfallbedingter Pause - 2. Qualifikation DVM
A2: DIS (Stellen vergessen...)
J2: ... reden wir nicht drüber (G)
Open: ein Fehler (Unsicherheit am Slalom)

25.04.2015:

Auftakt der rheinland-pfälzischen Qualifikationsläufe für die DVM 2015 beim VdH Landstuhl und Tattoos insgesamt 6. Turnierstart:)
A2: V0/1. Platz (28) mit einer bombigen Zeit von 5,36m/sec
J2: DIS (nach Tunnel einen Ticken zu spät angesprochen)
Open: DIS (vor Tunnel einen Ticken zu spät angesprochen)

19.04.2015:

1. Turnierstart Rally Obedience - wir üben noch:)
G/17. Platz (78 Punkte)

03.04.2015

"Agi statt Fisch" - Tattoos erster Start in der A2 beim Karfreitagsturnier des SGSV Ostheim
Doppel-DIS! Die Maus war flitzig und ich blöd! Ein falsch gesetzter Franzose und ein zu frühes Rausziehen aus dem Slalom brachten uns zweimal das "Aus"... aber, die Läufe fühlten sich trotzdem sehr gut an!

14.02.2015 Saar'gility 2015
A1: V0/2. Platz (28) - AUFSTIEG!!!
Spiel 1/2: SG/ Platz wird nachgereicht ()
24.01.2015 3. offizieller Turnierstart beim ATW in Mainz-Kostheim
A1: DIS
Spiel 1/2: V0/4. Platz (32?)
01.01.2015 2. offizieller Turnierstart beim Neujahrsspringen des SGSV Ostheim
A1: V0/1. Platz (4)
Spiel 1/2: DIS
 04.10.2014 1. offizieller Turnierstart beim 1. Ingelheimer SECCOs Agility Cup ISAC
A1: V0/1. Platz (19)
Spiel 1/2: DIS
27.09.2014

Flutlichtturnier beim IRJGV Wiesbaden - Tattoos erstes A1:)
A1: dreimalige Verweigerung - DIS (GESPENSTER hinter der Mauer!!!)
Jumping1: 0 Fehler und Bestzeit (4,87 m/s), 1.Platz
Kombiwertung: Platz 5

13.09.2014 BH/VT mit Erfolg abgelegt
09.06.2014 Funturnier bei ROKOs Dog Training – Ingelheim; A0: 0 Fehler, Platz 1, Jumping: 0 Fehler, Platz 1. Kombiwertung 1. Platz (von 18 Teams)
Ostermontag 2014 Taddy & ich werden das  A'SECCOs TopTeam 2014!
Januar 2014 ... und ihr zweites eintägiges Agiseminar!
Juni 2013 ... hat ihre erste Läufigkeit ohne Aufhebens und Gedöns bewältigt..
Mai 2013 Taddy schwimmt:)
Januar 2013 hört bereits auf drei (!) Spitznamen - Tattoosche, Tatt, Taddy
November 2012 Mein Herz erobert...