Tattoos Agilitytagebuch

11.04.2013: heute beginnen wir nun mit Taddys Agilitytagebuch und dem gaaaanz langsamen Trainingseinstieg. Tattoo durfte ja Weihnachten schon mal durch den Tunnel "flitzen", einmal nach einer Agistunde durch zwei Ausleger und über die dazwischengelegte Stange laufen, neulich auch schon mal Bekanntschaft mit einem Sacktunnel machen (völlig unerschrocken ist sie da durch...!), ansonsten haben wir aber noch nicht wirklich mit dem Agitraining angefangen. Dafür ist sie anlongiert, läuft brav im Trab und/oder Galopp am Zirkel und folgt meinen nur körpersprachlich angezeigten Richtungswechseln. Sie kann (noch relativ verhalten) Zergeln und bleibt (meistens) artig im Platz, bis sie aufgelöst wird. Gute Voraussetzung für den Trainingsbeginn...

Da ich schon beim Longieren gemerkt habe, dass (im Hinblick auf Lernbereitschaft und gerade Gelerntes auch "speichern") weniger definitiv mehr ist, habe ich heute mit drei ganz kurzen Trainingseinheiten begonnen. Abrufen durch zwei Ausleger, rechts und links geführtes Mitlaufen sowie ein paar mal "Tunnel" (gerade, am Schluss ein ganz bisschen gebogen) ... und nach jeder Sequenz PARTY!!! Zwischendurch mal wieder nur ein bisschen den Anderen beim Training zugucken. Das war's! Nun schauen wir mal, wie's weiter geht...

13.06.2013: Tattoo "arbeitet" vier Hürden (Stange auf XXS eingehängt) am Stück, gerade ("voraus") oder schräg als "Treppe". Heute habe ich begonnen, die Basis für Wechsel zu üben, Handwechsel am Tunnel! ... Und heute durfte Taddy erstmalig an die Zone der A-Wand. Ich baue die Zonen ja von hinten auf, habe Taddy in die Position (rot-grün) geführt und festgeclickert. Sie hat das auf Anhieb angenommen und nicht einmal hinterfragt... ich konnte bereits jetzt mit der Generalisierung beginnen. Bin sehr gespannt, wie sie sich weiter entwickelt:)

20.06.2013: 4. Trainingseinheit "Kontaktzone"... Tad fängt an, die Position zu verstehen und hält diese bei Positionswechseln meinerseits, sucht sie aber noch nicht auf Hörzeichen auf...

27.06.2013: Wir "arbeiten" sechs, sieben Hindernisse am Stück, Sprung-Tunnel-Sprung-Sequenzen mit Handwechseln nach dem Tunnel oder "Belgiern" direkt am Start. Taddy nimmt das alles sauber an... und einmal in die Position geführt, hält sie auch die Rot-Grün-Position an der Abgangszone der A-Wand sicher...

02.07.2013: Wir haben heute mit dem "Pylonentraining" und hier speziell mit dem "außen" begonnen. Tattoo "denkt" ja sehr viel nach, über das, was frau von ihr wohl will und was sie dann tut und hat dann zwischenzeitlich mal darüber nachgedacht, mir die Pylonen mit dem Mäulchen zu bringen... da das aber nicht mit 'nem Click belohnt wurde, umrundete sie die Pylone relativ schnell relativ sicher ... und ich hatte den Grinsemodus an:)

04.07.2013: Wechseltraining (französisch und belgisch) zwischen zwei Pylonen (Abstand ca. 5m) begonnen:)

22.08.2013: Tattoo hat kräftig Zug nach vorne bekommen, sodass ich heute mal begonnen habe, sie vor dem nächsten Hindernis an die Hand zu arbeiten - gar nicht so leicht:). "Übersichtliche" Wechsel klappen jetzt auch schon mal am Hindernis, Tattoo hat hierbei einen angenehm engen "Wenderadius".
Und heute habe ich sie erstmalig die komplette Wand laufen lassen, die ersten beiden Male lief sie "gedämpft" und traf die Zone, danach entwickelte sie ordentlich Schub und traf sie natürlich nicht mehr, also bleiben wir erst einmal beim Abgangstraining und probieren es demnächst mal wieder...

01.09.2013: Tattoo hat die A-Wand dreimal komplett und fehlerfrei bewältigt:)
... und wir haben kürzlich mit dem Gassenslalom angefangen, demnächst hierzu mehr...

14.09.2013: Taddy läuft - noch ein bisschen verhalten - den Steg und sauber in die Position

26.09.2013: Die Maus entwickelt sich sensationell im Training… obwohl (oder gerade deshalb?) wir nur wenig  und in sehr kurzen Einheiten üben, lernt Tattoo extrem schnell. Nachdem die Wand klappte, sind wir ohne „Umwege“ an den Steg und ohne zu zögern ging's ab und gradewegs in die (Rot-Grün-) Position (ziemlich unerschrocken, die Maus). Um am Steg Zug nach vorne trotz Absetzen meinerseits und an der Wand einen „geraden“ Abgang zu trainieren, habe ich begonnen, hin und wieder mal ein Target „auszulegen“. Das klappte auf Anhieb ganz wunderbar. Ansonsten haben wir mit Sprunggymnastik begonnen (Tunnel und Hürden in einer Reihe in unterschiedlichen Höhen, 25 bis 45 cm), ich möchte nämlich, dass Taddy sich auf die Sprünge konzentriert und nicht einfach nur "blindlings" voran läuft (okay, das fällt ihr manchmal noch ein bisschen schwer…). Auch bestätige ich Taddy fast ausschließlich mit Zergeln oder Leckerlies aus der Hand (Ausnahme Gassenslalom), weil ich möchte, dass sie sich in meine Richtung orientiert. Der Trieb nach vorne kommt eh von fast ganz alleine... kurzum, das Training mit ihr macht gerade sehr viel Spaß und ich bin sehr gespannt, wie es sich weiter entwickelt:)

24.10.2013: wir haben, zusammen mit Vivian Hinz (Trainerin beim IRJGV in Wiesbaden) und ihrem gut eineinhalbjährigen JRT Uno, mit unserem "Wintertraining" begonnen - und trainieren somit nicht nur unsere Junghunde, sondern uns auch gegenseitig als Trainer. Feine Angelegenheit...

08.11.2013: Tattoo hat ihr erstes Agility(tages)seminar absolviert, und die Maus war soooooooooooooooooo klasse:)

Zugegeben, sie war in der ihr unbekannten Umgebung mit so vielen Hunden schon sehr aufgeregt, war kaum in der Lage, sich auf ein paar Schritte "Vorwärtsslalom durch die Beine" zu konzentrieren, musste überall gucken, schnüffeln, erkunden. Aber als sie dann dran war ... sie lag ganz souverän am Start, arbeitete hoch konzentriert Hindernis für Hindernis, stand an der (fremden) A-Wand wie eine Eins, ließ sich schicken, absolvierte ein tolles "außen" (immerhin nach einer Geradeausstrecke) und war sehr führig. Taddy hat heute zum ersten Mal 18 Hindernisse - und das fehlerfrei - am Stück gearbeitet. Ich bin so stolz auf meine Maus und freue mich auf jedes weitere Training/Seminar mit ihr und natürlich auch darüber, dass Hinky ihr "Potential" bescheinigt hat (und sich auch darüber freut, sie in der weiteren Ausbildung begleiten zu dürfen...).

05.01.2014: Tattoo und ich haben einen weiteren Trainingstag im Rahmen eines Agiseminars mit Hinky eingelegt. Ich muss mich insbesondere im Hinblick auf ihre Arbeitsdistanz ein wenig umstellen, Tattoo ist sehr leichtführig und reagiert viel feiner auf meine Signale als Kenzie dies tut. So gesehen war es für mich sehr spannend, hilf- und lehrreich, an zwei aufeinanderfolgenden Seminartagen mit je einem der beiden zu arbeiten. Taddy wiederum war diesmal deutlich besser konzentriert und baut - ohne dass ich hierfür was tun muss - Trieb auf ohne sich dabei wegzuschießen (sie jaunzt mittlerweile beim Laufen...). Man kann auch schön erkennen, dass ihre Sprungtechnik noch nicht optimiert ist  - wir machen im Moment noch viel Sprunggymnastik am Longierzirkel mit unterschiedlichen Höhen und sind im (im Moment wegen schlechtem Wetter nur sporadisch stattfindenden) Training gerade erst bei 55cm angekommen. Die Wippe hat die Maus übrigens auch gerade erst und ähnlich undramatisch wie den Steg gelernt.

21.04.2014: heute fand, wie jedes Jahr Ostermontag, unsere Vereinsmeisterschaft statt und Taddy hatte ihren ersten Start. Gestartet wird in den Klassen A0/1 (ohne Slalom, Wippe, Reifen) und A1/2 mit je einem A-Lauf und einem Jumping, sowie einem Funlauf. Die Wertung erfolgt egalisiert über alle Läufe und Klassen. Taddy ist den sehr fair und rund gebauten A/J0-Parcours (danke, Tanja) fehlerfrei und in Bestzeit gelaufen, hat brav an den Zonen gestanden und nur einmal in eine falsche Richtung gezwinkert. Beim Jumping war ich sehr froh, dass ich meine "Laufschuhe" an hatte und Taddy das "Voran!" gut beherrscht, viele Geradeausstrecken mit nur minimal gebogenen Tunneln und dann eine Mühle. Taddy zischte freudig erneut fehlerfrei und sehr schnell ins Ziel. Im Funlauf meisterte sie ihre Aufgabe wieder souverän (Platzablage, während wir Menschen Bälle geworfen oder Sack gehüpft sind).  Da durfte ich mich dann etwas dappisch anstellen und es reichte trotzdem für den Titel "A'SECCOs TopTeam 2014"...  Ich bin stolz auf meine Kleene!!!

28.04.2014 - Sommertraining bei Hinky Nickels, Tattoos erste Trainingseinheit:

Vorab erst einmal, Tattoo hatte keine Probleme auf dem ihr fremden Platz und die ihr „unbekannten“ Geräte zu arbeiten. Sowohl den Reifen, als auch Steg und Wippe, nahm sie direkt an und stand an den Zonen sauber. Da sie noch im Gassenslalom ist, hat Hinky ihr einen Steckslalom aufgebaut, den sie ebenfalls problemlos - abgerufen, geschickt, links/rechts geführt, geschlossenen und offene 45°- Eingänge -  annahm. Tattoo sucht mittlerweile sehr schön die Eingänge (ich sollte sie heute teilweise nur mit Hörzeichen schicken und den Eingang nicht "führen"), läuft den Slalom ohne zu zögern bis ans Ende, dreht sich dann allerdings sofort um… nächstes Trainingsziel: Tattoo sollte mindestens zwei, drei Meter selbstständig weiter vorarbeiten können! Aufbau über ausgelegtes Target/abgelegtes Spielzeug…

Was Tattoo bisher noch gar nicht kannte, sind verdeckte Tunneleingänge. Hier entwickelte sie „kreative Lösungen“ am Tunneleingang vorbei, sprich, sie ist einfach komplett über den Tunnel gelaufen (hat mich irgendwie an Kenzies „was-kann-hund-noch-alles-mit-einem-Tunnel-machen“ - Versuche erinnert...). Nach ein paar Übungseinheiten hat sie es dann doch kapiert und ist den Tunnel in der entsprechenden Situation schön durchquert… auch dies also ein weiteres Trainingsziel.

In den Wendungen und Bögen war Tattoo heute (mit einer Ausnahme, natürlich mein Fehler!) sehr schön eng und es sind tatsächlich auch alle Stangen liegen geblieben (das war in letzter Zeit nicht immer so, dafür hat’s Kenzkind eine geworfen, das macht sie sonst niiiieeeee – und natürlich auch als Folge eines Führfehlers von mir). Da Taddy an den Zonengeräten manchmal noch etwas verhalten ist, arbeite ich hin und wieder mal mit einem Futtertarget. So hatte sie heute tatsächlich mächtig Zug nach vorne, einmal sogar etwas zu viel, was sie dann leider vom Steg purzeln lies. Sie ist aber sehr „gut“ gefallen und hat den Sturz offensichtlich so gut überstanden, dass sie den Steg auch danach noch sehr zügig und auch freudig abgearbeitet hat…

Alles in allem ein sehr schönes Training mit viel Input, ein paar Hausaufgaben und jeder Menge Spaß. Da ich mit Kenzie in der gleichen Trainingsgruppe bin, kann ich mich auch ganz wunderbar darin üben, mich auf den jeweiligen Hund einzustellen und die Feinheiten in den Unterschieden der beiden herauszuarbeiten. Darin tue ich mich nämlich noch ein bisschen schwer…

25.05.2014: eine aufregende Hundesportwoche liegt hinter uns ... mehr dazu hier!

09.06.2014: ROKOs 5. "just for fun" - Agilityturnier, und Tattoo durfte heute, viel früher als ursprünglich mal angestrebt, zum ersten Mal an den Start (A0 large, ohne Slalom, Wippe, Reifen). Ich hatte mir klare Ziele gesetzt, ruhig bleiben, druckfrei führen,  Hund arbeiten lassen und nicht zu oft und zu viel ansprechen. Tattoos Fehlertoleranz bei vorschneller Bewegung meinerseits oder Ansprache zum nicht ganz korrekten Zeitpunkt ist noch nicht sehr groß und dann fällt in solchen Fällen leider hin und wieder mal eine Stange. Vivian Hinz hatte ganz wunderbar runde und gut zu führende Parcours gestellt, Tattoo ließ sich überhaupt nicht vom heißen Wetter, knallender Sonne und jeder Menge Trubel beinflußen,sie war ganz bei mir, ich ganz ruhig und so konnten wir den A-Lauf fehlerfrei und mit drittschnellster Zeit nach Hause bringen. An den Zonen habe ich Tattoo, weil und wie erlaubt, bestätigt, das kostete uns ein paar Sekündchen... Für den ersten Platz hat es dann dennoch gereicht, weil die schnelleren Hunde je  einen Parcoursfehler hatten.

Das Jumping lief genauso rund und am Schnürrchen, Taddy war sensationell "weich" zu führen, ich musste sie gar nicht anlabern, sondern einfach nur laufen, und so kamen wir mit über 2 1/2 Sekunden Vorsprung fehlerfrei ins Ziel. Kombiwertung: 1.Platz (von immerhin 18 Teams)!

Mit Tattoo zu laufen ist ein ganz wunderbares Gefühl, sie achten sehr fein auf mich, arbeitet dennoch hoch konzentriert im Parcours - und ist dabei auch noch schnell! Ich wünsche mir sehr, dass uns diese Art miteinander zu arbeiten und der Spaß daran, immer erhalten bleiben!

28.06.2014: heute habe ich angefangen, den Gassenslalom enger zu machen...

31.07.2014: ... und heute war er das erste Mal geschlossen (im Schnitt zwei Mal die Woche Slalom trainiert)

17.08.2014: ... und heute hat sie das erste Mal den Turnierslalom fehlerfrei gemeistert :) (Video vom 28.08.2014, danke Jenny!)

27.09.2014: Taddy hatte heute beim traditionellen Flutlichtturnier des IRJGV Wiesbaden ihren 1. A1 - Start und sie war soooo cool... (zum Kurzbericht geht es hier: Agility is (!!!) FUN...)

04.10.2014: ... und startete heute auf ihrem ersten offiziellen Turnier  Lächelnd (A1: V0/1.Platz, Spiel: DIS)

24.01.2015: Tattoo musste, aufgrund diffuser und sehr kurzzeitiger Lahmheiten, ab Mitte Oktober 2014 neun Wochen Agipause machen. Seit Ende Dezember ist sie wieder dabei und abgesehen von kleineren Schwierigkeiten beim Slalom, hat sie auch nichts verlernt. Nur im Slalomtraining hat uns die Pause etwas zurückgeworfen, was mich, in Anbetracht der Tatsache, dass sie den Slalom gerade erst vollständig gelernt hatte, auch nicht weiter verwundert. So richtig "voll" traue ich mich auch noch nicht zu trainieren, habe ich doch immer noch ein bisschen Sorge, dass da noch was nachkommt (immer blöd, wenn man die Ursache eines Lahmens nicht kennt...). Tattoo allerdings ist mit Eifer dabei, jaunzt im Trieb kräftig, bleibt aber immer "überlegt" und schießt sich auch nie wirklich weg (manchmal ist sie etwas übermotiviert, aber dennoch immer ansprechbar!). Bei Steg und Wippe, insbesondere fremden, ist sie häufig noch ein bisschen unsicher, da fehlt es ihr noch an Erfahrung. Auch auf fremden Plätzen arbeitet sie zurzeit noch ein bisschen verhalten, löst sich mitunter nicht soooo gut von mir oder kommt auch schon mal aus einem dunklen Tunnel zurück gelaufen. Alles in allem sind wir aber auf einem sehr guten Weg, bei unserem 2. Start an Neujahr hat die Maus die A1 fehlerfrei gewonnen (im Spiel wurde uns einer der besagten dunklen Tunnel zum "Verhängnis") und heute hatten wir bei unserem 3. offiziellen Turnier einen schönen Nuller im Spiel 1/2 (Platz 4). Ich freue mich jedenfalls auf die angelaufene Saison und werde weiter berichten:)

15.02.2015: AUFSTIEG!!! Nach nur vier (!) Turnierstarts ist Taddy gestern in die A2  aufgestiegen (V0/2. Platz von 28)! Das ging ja fast ein bisschen zu schnell… ich habe Tattoo allerdings bisher nach der Devise "sauberes Arbeiten vor Geschwindigkeit" immer mit sehr viel Ruhe und völlig ohne Druck geführt und auch an den Zonen stehen gelassen! Tattoo dankte das halt mit schönen Läufen, bisher ist in all ihren Läufen auch keine einzige Stange gefallen, aber für die A2 müssen wir nun vielleicht doch ein bisschen mehr Tempo machen (bisher läuft sie halt ihre eigene Geschwindigkeit, heute z.B. 4,92m/sec trotz Stehen an allen drei Zonen) und enge, knackige Wendungen auch unter Anspannung üben, kurzum, wir müssen an ihrer Druckaushalttoleranzgrenze arbeitenZwinkernd. Aber, wir haben ja Zeit, heute habe ich sie jedenfalls abgemeldet (ich will ja nicht unvorbereitet in die „2“) und das nächste Turnier ist voraussichtlich erst Anfang April. Ich bin sehr gespannt darauf und werde berichten …

15.03.2015: Auweia - wat ist die Maus gaga!!! Im Moment kommen wir im Training keine fünf Hindernisse ohne Fehler weit, dann ist sie "fort". Falsches Hindernis, Tunnelloch, wurscht, Taddy flitzt drauflos, als ginge es um die Wurst:) Nein, im Ernst, im Moment macht sie arg ihr Ding, guckt wenig nach mir, reagiert, wenn überhaupt, nur verzögert auf meine Ansprache. Nicht, dass es mich stört, dass sie so flitzig ist, wohl aber, wenn sie nicht "zuhört" und ich habe ein bisschen Angst, dass ich mir eventuell manchmal zu harsch Gehör verschaffe und sie dadurch frustriere:( Das ist grad eine ganz diffizile Gradwanderung zwischen Tempo und dabei trotzdem volle Konzentration, Spaß und dennoch Mitarbeiten, Motivation und machen müssen, was gerade gefordert ist - nicht so ganz einfach gerade für uns...

16.04.2015: neue Baustelle... nachdem Tattoo anlässlich unserer Vereinsmeisterschaften am Reifen patzte und wir hier nun fleißig am Üben sind, haben wir jetzt auch noch eine neue Baustelle - Taddy tut sich plötzlich mit dem offenen Slalomeingang schwer und trifft nicht sicher das erste TörchenStirnrunzelnd. DAS kann ich nun ja gar nicht gebrauchen, zumal kommende Woche auch noch die DVM los geht... Ommm!

28.06.2015: nochmal Auweia - was alles in den letzten zehn Wochen passiert ist...! Tattoo ist heute, nach nur zehn Turnierstarts souverän in die A3 aufgestiegen und das, obwohl (oder gerade deshalb) wir kürzlich wegen meines gebrochenen Handgelenks 5 1/2 Wochen pausieren mussten! Die Maus kannte bei ihren letzten Starts nur DIS oder "Null", und wenn null Fehler, dann immer erster Platz! Sie hat sich toll gemacht, hört meistens gut zu, arbeitet ruhig und konzentriert, ist für ihre wenige Erfahrung schon sehr sicher geworden und schnell, und sieht dabei so unspektakulär aus! Ich werde gelegentlich mal wieder etwas mehr berichten, auch von unseren ersten Erfahrungen dann in der "3", aber hier doch noch mal schnell zwei aktuelle Videos zeigen:

Tattoo - 2. Start A2, DVM Landstuhl, 25.04.2015 (V0/1. Platz)

Tattoo - 4. Start A2, ATW, 20.06.2015 (V0/1. Platz)

Weitere Videos gibt es hier und alle Ergebnisse können auf Tattoos Seite nachgelesen werden!

17.07.2015: A3-Premiere und den Bericht, wie es war gibt es hier!

10.08.2015: Kontaktzonenprobleme :( und ich bin ein wenig ratlos. Aus einem, mir noch nicht ersichtlichen Grund, ist Taddy manchmal sehr zögerlich an den Zonengeräten, genau genommen war sie es gestern, sie zockelte über den Steg und auch an der Wand hat sie nicht mit Schmackes nach vorne gezogen. Hier mal das Video vom gestrigen A-Lauf. Im Vergleich dazu ein Trainingsvideo (leider auch vom Fehlerteufelchen gelöscht) von vor zwei Wochen... gefühlsmäßig glaube ich, dass die Maus auf fremden Plätzen und an fremden Geräten noch arg unsicher ist, vielleicht auch deshalb, weil ich mich noch nicht sicher in der "3" mit ihr fühle und auch eher auf "Sicherheit" führe. An den Zonengeräten lasse ich sie einfach laufen, führe nicht aktiv und sage ihr nicht mal ihr ZonenhörzeichenWeinend. Im besten Fall sollte dieses "Problemchen" also nach dieser Erkenntnis gut und schnell in den Griff zu kriegen sein, im ungünstigsten Fall ist das aber nicht der Grund und wir müssen erst einmal Ursachenforschung machen. Na ja, ist halt wie im richtigen Leben - nicht immer nur "gradeaus"...

30.08.2015: Dauerbrenner Kontaktzonen: nachdem ich mit Tattoo an der flachen Wand das "mit-viel-Schmackes-und-Spaß-in-die-Zone-Laufen" - Training aufgenommen habe, passierte es gestern tatsächlich, dass Taddy im Turnier die Zone an der Wand selbstständig aufgelöst hat. Das DIS in Kauf nehmend, habe ich die Wand wiederholt und an allen anderen Zonen (immerhin vier!) auf das "Wait!" bestanden. Tattoo war dennoch sehr zügig beim Abarbeiten der Zonen und ich sehr zufrieden. Heute allerdings ist sie zumindest die Wand wieder "gekrochen", fast so, als wolle sie auf jeden Fall nichts falsch machen *Frust*. Jedenfalls werde ich das Training an der flachen Wand erst einmal beibehalten und schauen, wie es sich entwickelt. Ich werde berichten...

24.09.2015: noch eine Baustelle... Tattoo neigt dazu, den Slalom vorzeitig zu verlassen, wenn nahe am Ausgang ein Hindernis steht (weil sie offensichtlich meint, ihren Absprung sonst nicht zu schaffen). Auch tut sie sich mit sehr eng zu führenden Eingängen sichtlich schwer. Hier haben wir also definitiv (Winter-) Trainingsbedarf...

28.02.2016: Es fühlt sich an wie Tanzen... das Training mit Taddy. Butterweich geht sie mir an und auch von der Hand, reagiert ganz fein auf meine Signale und ist so unglaublich aufmerksam. Auch wenn uns auf Turnieren zurzeit der große Coup einfach nicht gelingen will, so ist das Training mit ihr doch die reinste Freude. Ich bin diejenige, die die richtigen Hilfen zum richtigen Zeitpunkt an der richtigen Stelle in den teilweise sehr komplexen A3-Parcours nicht koordiniert bekommt, und ich müsste dafür deutlich mehr trainieren, als unsere durchschnittlich zwei Mal die Woche. Ich mag aber die Maus deswegen nicht übermäßig belasten und verschleißen, weil, sie kann es korrekt umsetzen, wenn ich nur richtig zeigen würde...Zwinkernd. Ich lasse mir aber den Spaß am Laufen dennoch nicht nehmen und freue mich auf jedes Training und (fast) jedes Turnier. Und die wirklich tollen Trainingsvideos von heute sind leider auch dem Fehlerteufelchen zum Opfer gefallen!

10.04.2016: ... dafür kommt hier ein qualitativ leider nicht so gutes anderes Trainingsvideo

21.07.2016: Slaloooooooooooooooom

05.06.2016: Es ist zum Heulen ... Nix, aber auch wirklich gar nix will uns mehr gelingen. Tattoo ist zu der Sorte "bekloppter" Border Collie "mutiert", die ich nie und nimmer haben wollte und im Moment weiß ich einfach nicht, warum??? Waren die letzten (Hallen-) Turniere doch schon wirklich gut (und eher ich das Problem) und das Training ein Traum, unsere letzten drei Turnierstarts waren ein einziger Albtraum, Tattoo hört überhaupt nicht mehr zu, macht ihr Ding, brezzelt völlig losgelöst von allem durch den Parcours (aber immerhin bleiben die Stangen liegen), löst sich an den Zonen auf, kennt keinen Slalom mehr ... ich bin verzweifelt :( Selbst, wenn ich mir vornehme, einfach nur gaaaaanz ruhig zu führen, spätestens am vierten Hindernis ist Schluss. Da ist nichts mehr mit Tanzen und Teamarbeit und mit dem Spaß ist es nun auch vorbei. Aber ich verstehe es nicht und ich möchte auch nicht, dass wir uns durch Parcours nur "durchbasteln" und Nullfehlerläufe reine Glücksache werden! Tattoo war so wunderbar führig, hat überwiegend ruhig und konzentriert gearbeitet, sich nicht weggeschossen und nun??? Im Moment weiß ich noch nicht, wie es weiter geht, so jedenfalls sicher nicht! Vielleicht nehme ich sie eine Zeitlang aus dem Turniergeschehen raus oder lasse sie zurückstufen, um einfach wieder "Bums" und Spaß in unsere Läufe zu bekommen. Vielleicht nehme ich auch Kenzie raus, um mich voll und ganz auf Tattoo zu konzentrieren (wobei das Kenzie nicht verdient hat - die läuft wie am Schnürrchen), vielleicht laufe ich ein bisschen als "weißer Hund" mit Bestätigung ... ich weiß es noch nicht, werde aber berichten...

09.10.2016: Saisonabschluss: Hier geht es zum Kurzbericht! Ich bin alles in allem sehr zufrieden. Das Tüütchen flitzt und in diesem Jahr sogar zweimal auf Platz 1Lächelnd. Und es macht richtig Spaß mit der Maus zu laufen! Ich freue mich jedenfalls auf die neue Saison, nun aber treten wir mal ein, zwei Monate etwas kürzer...

 Mein FLIEWATÜÜT - der FLIEgende WAhnsinn mit den PommesTÜ(ü)Tchenohren :)