07.07.2019: Mal wieder zu Gast beim SV OG Mainz Finthen...

... und wenngleich es ein bizzeli anstregend war, so war es dennoch sehr schön. Ich war ja skeptisch, die Finther hatten Großes vor, RO-Turnier auf zwei Ringen, vergleichsweise viele Starter und wir waren noch urlaubsfaul. Dann durften wir in Ermangelung ausreichender Parkplätze auch nicht direkt am Platz parken, aber am Tag vorher wenigstens aufbauen, dennoch, mit vier Hunden im Schlepptau... etwas stressig - und sowas kann ich vor einem Turnier ja so gar nicht gebrauchen. Und zu allem Überfluß machte dann der Wettergott morgens auch noch die Himmelsschleusen auf und es schüttete erst mal kräftig.

Blick aus dem Zelt

Sheela war ums Verrecken NICHT dazu zu bewegen, sich ins Zelt zu legen. Eher hätte sie selbiges aus seiner Position gerobbt und so blieb sie eben draußen...

Blick vor das Zelt

Im Zelt wiederum wars kuschelig ... und eng.

Blick ins Zelt - Pia hier in voller Regenausrüstung...

Und dann... dann hatte der Wettergott ein Einsehen und schickte uns, pünktlich zum Umbau auf die RO1 die ersten Sonnenstrahlen. Meine Mädels dankten es und erliefen wunderbare Ergebnisse. Tüüti 98 Punkte (von 100), gezogen wurde uns nur Pillepalle, Kenzie 94 Punkte, und ja, da war ich ein klitzekleines bizzelli traurig, weil wir diese sechs Punkte komplett an der letzten Station wegen vorauseilendem Gehorsam meiner Maus verloren haben. Wir haben an der 100 zumindest gekratzt... Aber, ey, wir laufen drei bis vier RO-Turniere im Jahr und dafür lief es echt mehr als super!

Warten auf den Einsatz:


Und dann das Zwergi, das hat sich heute "empfohlen"... mit ihr habe ich heute ein bisschen Fußarbeit unter Ablenkung gemacht, mein Fazit: es hat geschnackelt und nun will sie!

Meine Freude insgesamt ein bisschen geschmälert hat der (Sand-) Platz an sich ... kliklaklux kleine fiese Kletten überall und so mussten meine Mädels, bevor sie dann eeeeeeendlich, nach diesem langen Tag ins Haus durften, auch noch eine Bürstaktion über sich ergehen lassen... sie taten es mit Fassung.

Tüüti kurz vor der Siegerehrung...

... und kurz danach!