14.11.2019: Morgens am Teltowkanal...

... würde man sie nicht hören, man würde nicht glauben, dass die Großstadt nur einen Steinwurf entfernt ist...

(Handyfotos)

... und nachmittags noch eine Runde im Hundeauslaufgebiet "Stölpchensee" - was für ein toller Wald!

Alles in allem war dieser Berlintrip ein bisschen meine persönliche Challenge... ich finde die Fahrerei nach Berlin (immerhin knapp 600 Kilometer, aber hier wohnt nun mal ein Großteil meiner Familie!) sehr anstrengend und ich "versüsse" mir gerne meine Aufenthalte durch entsprechend nette und für die Hunde gut gelegende Hotels. Durch Umzug vom Norden Berlins in den Süden, fielen nun meine "erprobten" Hotels leider aus und im Süden habe ich zumindest nichts "Kuscheliges" im Internet gefunden. So landeten wir in einem Businesshotel, wirklich direkt an der Autobahn in einem Industriegebiet, bei offenem Fenster schlafen war keine gute Idee und letzte Runde mit ein bisschen Gras unter den Pfoten gab es auch nicht. Die Mädels mussten da dann leider mal durch, aber wer ka...n muss, muss dies halt auch mal an der Leine können (funktionierte dann auch leidlich - was mut, das mut!). Aber die Mädels haben auch diesen Hotelbesuch wunderbar gemeistert (und ich meine Challenge), wobei Aivy mal kurz angetestet hat, ob "Bett" in Frauchens Abwesendheit funktioniert. Tat es nicht, und so haben wir auch dieses Thema hoffentlich ein für alle mal durch :)