Teamwork

Diese Seiten widmen sich der (Grund-) Ausbildung des Hundes und der „Arbeit“, dem Spiel und der Beschäftigung mit ihm. Ich möchte ausdrücklich betonen, dass ich hier persönliche Erfahrungen, gepaart mit angelerntem Wissen aus Fachliteratur, Seminaren, Vorträgen und jeder Menge Praxiserfahrung, niedergeschrieben habe. Ich erhebe mit meinen Erläuterungen keinen Anspruch auf Vollständigkeit und weise darauf hin, dass meine Erfahrungen nicht zwangsläufig auf andere Hunde übertragbar sind.

Der junge Hund:

Dieses Kapitel beschäftigt sich mit der Sozialisierung des jungen Hundes, dem Folgetrieb, dem Lernverhalten und der Konditionierung und wird immer mal wieder erweitert und ergänzt... weiterlesen...

Der "schwierige" Hund:

Den schwierigen Hund gibt es so per se eigentlich nicht, deswegen tue ich mich mit der Begrifflichkeit auch ein wenig schwer. In der Regel wird ein „schwieriger“ Hund erst im Laufe der Zeit auffällig, meist aufgrund fehlender, mangelhafter oder inkonsequenter Sozialisierung, Erziehung und/oder Ausbildung oder als Folge negativer Erfahrungen... weiterlesen...

Agility - nicht nur was für Border:

Agility ist weit mehr als nur ein Sport und für so manches Mensch-Hund-Team, das keine Treppchenambitionen hat, trotzdem eine Bereicherung. Vernünftig angeleitet und ordentlich erklärt macht Agility vor allen Dingen mal viel Spaß... weiterlesen...

Dummyarbeit - auch was für Border:

Wer gerne mit seinem Hund Bällchen spielt, ihn aber nicht zum Balljunkie werden lassen und auch keinen Dummykurs absolvieren möchte, für den sind die nachfolgenden Übungen, etwas variiert, bestens geeignet. So braucht man nicht zwingend einen Dummy und auch keinen Dummywerfer. Mit einem Bällchen und ein bisschen Phantasie sind diese Übungen ganz einfach beim Spazierengehen nachzuvollziehen... weiterlesen...

Der Click - für "Nichtsportler":

Auf dieser Seite möchte ich Euch demnächst ein paar Tipps und Anregungen zum Umgang mit dem Clicker geben. Allerdings wird dies hier keine Anleitung zum Clickern. Davon gibt es bereits genügend und außerdem behaupte ich, dass Mensch Clickern nicht per Buch oder Internetseite erlernen kann... weiterlesen...

Longieren für Hunde:

Bewegungstraining, Kreisarbeit, Distanzkontrolle, Arbeiten des Hundes „mit“ seinem Menschen. Geeignet für Hunde, die körperlich fit werden oder bleiben sollen (auch ältere oder gehandicapte Hunde, abhängig von Art und Grad des Handicaps), unsichere Hunde und Hunde, die ihre Menschen im Alltag oder bei der „Arbeit“ gerne mal missachten. Details folgen...

Essay: Bindung und so...

Was versteht man eigentlich unter Bindung des Hundes an seinen Menschen? Wie erfolgt Bindungsaufbau? Sind über natürliche Triebe gearbeitete oder mittels positiver Verstärkung ausgebildete Hunde nur manipuliert? Und was hat das alles mit einem sicheren Rückruf zu tun? Ein kleines Essay zum Thema "Bindung und so..."

Bällchen und Co.

Ein paar einfache "Spielregeln" zum Umgang mit Bällchen und sonstigen Triebmitteln... damit aus dem "Spiel" keine Sucht wird!