06.10.2018: Das Monsterchen...

... neeee, nicht das Zwergi :D, sondern das Ding hier:

Vor ein paar Monaten hier eingezogen, um das Training zu optimieren (was Aivy anfangs auch super klasse fand), erlaubte sich der bis dahin völlig emotionslose Futterautomat neulich mal kurz einen Aussetzer (die Drehscheibe hing fest) und tat seinem Unmut durch hochfrequentes Rotieren kund. Aivy erklärte das Teil daraufhin zur "Causa non grata" und mied die Nähe zum Monsterchen wie der Teufel das Weihwasser. 

Monsterchen wurde daraufhin in unseren Alltag integriert, was allerdings ausschließlich Tattoo spannend fand, weil sie Monsterchens Trick - Pieps = Leckerchen - rasend schnell durchschaute :lol:.

Nach vielen, vielen Durchläufen, an denen Monsterchen den Futterplatz mit dem Zwergi teilte, hatte Zwergi ein Einsehen und ließ Monsterchen ohne weg zu gehen gewähren, hin und wieder Leckerchen zur freien Verfügung auszuspucken. Seit zwei Tagen sieht es nun so aus: Hmmm, vielleicht gibt Monsterchen sogar noch was ab???

Heute dann durfte Monsterchen sogar mit uns raus und dat Zwergi willigte ein, ein paar kleinere Übungen mittels Monsterchen bestätigen zu lassen. Manchmal wäre ich im Hundehirn gerne Mäuschen...

03.10.2018: Knete im Kopf...

... und Bokeh außen drum :)

01.10.2018: Seelenhund

Sie sieht mich, obwohl ich in einem anderen Raum bin...
Sie streicht um mich, auch wenn sie auf ihrem Platz liegt...
Sie wartet auf mich, obwohl ich da bin...
Sie ist da, obwohl ich weg bin...

Sheela, mein Seelenhund... gestern "im Heu" (Fotos leider ein bisschen dunkel)

Alle Fotos von Pia Respondek-Niemann

23.09.2018: Ab in die Kiste :)

Ein klitzekleines Koordinationstraining für gezieltes Setzen von Vor-/Hinterhand...

 

 

24.09.2018: Sixte mal...

... nu biste schon sechs! Happy Birthday, geliebtes Taddybärchen, weltbestes Fliewatüütchen! Danke, dass es dich gibt und du genau so bist, wie du nun mal bist...

16.09.2018: 293 Tage lang...

... Action, Chaos, Freude, Frust, Höhen, Tiefen, Ponyhof oder eben auch nicht, Kindergarten und Ernst des Lebens. Kein einziger dieser 293 Tage, an denen du mich nicht mindestens einmal zum Lachen gebracht hast, aber auch keiner, an dem mir nicht auch ein neues graues Haar gewachsen ist. Aivy, geliebtes Zwergi, du bist so witzig, so frech, so einmalig, so genial und sooooo anstrengend. Aber ich mag dich, so wie du bist, bleib so, bitte! Happy Birthday!