19.01.2014: Hallenturnier

Anfang Januar 2014, genau genommen am 02., habe ich mich sehr kurzfristig und nach fünfmonatiger Turnierpause entschlossen, doch wenigstens ein (!) Winterturnier in einer Reithalle zu melden. Ich hatte arge Bedenken, da meine Hallenerfahrungen aus meinen aktiven Reitzeiten eher suboptimal waren... ist der Boden sehr tief? Werde ich so aus dem Boden kommen, sodass ich Kenzie zur rechten Zeit am rechten Ort helfen kann? Mag ich überhaupt im Winter eventuell frierend in einer Reithalle auf unseren Einsatz warten? Aber, wir haben es getan, ich wollte einfach mal wieder LAUFEN (weil normales Training auf unserem Platz im Moment wegen sehr schlechter Bodenverhältnisse einfach nicht stattfinden kann), und mit viel Überwindung bin ich heute früh aus dem Bett gekrabbelt, um mein zweites A2-Turnier, hier beim SVdH Großkrotzenburg in Kleinostheim, zu laufen. Und es war sooooo toll...

Kenzie war schon im Spiel A1/2 sehr gut drauf, war so was von führig und bescherte mir einen wunderbaren Nullfehlerlauf ohne Bögen und Schnörkel, was uns den 5. Platz im Spiel sicherte. Der Lauf fühlte sich einfach gut und rund an, Kenzie interessierte sich gar nicht für die tollen Düfte im Boden, war bei mir, mit mir, einfach toll.

Aber, es kam noch besser... der A-Lauf (Richter: Dirk Schambeck) war knackig, mehrmals "außen", lange Laufstrecken, schräger Slalomeingang, U-Tunnel unter der A-Wand (Tunnel - "außen"  - A-Wand, versetzt), Kenzie und ich hatten aber unseren Lauf:

... und, ich hatte heute zum ersten Mal die Situation, dass ich beim Laufen aus dem Konzept kam (ein Wechsel war anders geplant), aber wieder in meinen Lauf hineingefunden habe - auch dass muss erstmal gelernt sein.

Ich bin jedenfalls sehr, sehr stolz auf mein Kenzkind, die sich zuhause sofort erst einmal wohlig gerollzt und uns die erste Quali für die A3 erlaufen hat...

09.01.2014: Neues von Tattoo!

Neues von Taddy gibt es auf ihrer Seite...

06.01.2014: Die ersten Seminare im neuen Jahr

Auch in diesem Jahr sind wir mit einem frühen Seminar gestartet, zwei Tage Agility mit Hinky Nickels in Neuhofen. Ich hatte mich dafür entschieden, sowohl Kenzie (samstags) als auch Tattoo (sonntags) teilnehmen zu lassen, und es war genial ;) . Nun muss ich erst mal ein bisschen verarbeiten, dass es zwar viele Gemeinsamkeiten, aber eben auch ein paar ganz wesentliche Unterschiede in der Führtechnik der beiden gibt... dazu bei Gelegenheit mal mehr.Die Videos der  Abschlussläufe von Kenzie (zwar fehlerfrei, aber immer noch mal mit ein paar typischen Kenzie-Bögen ;) ) und von Tattoo (natürlich noch nicht fehlerfrei) sind leider auch dem Fehlerteufelchen zum Opfer gefallen...

01.01.2014: Frohes neues Jahr!

Die Maidlis und ich wünschen all unseren Freunden, Kursteilnehmern, Vereinskollegen und Besuchern unserer Webseite ein gutes, gesundes und erfolgreiches 2014!

30.11.2013: Hier ist das Vögelchen...

Yeah, das allererste (gute) Bild mit allen drei Maidlis!!! Allerdings musste hierfür ein Profi her...

Foto: Christoph Kühne (http://www.ckuehne.com)

08.11.2013: Unverhofft kommt oft...

...Tattoo hat an ihrem ersten Agilityseminar teilgenommen!

Gedacht war es irgendwie anders. Ich hatte mir zum Jahresabschluss noch mal ein Tagesseminar bei Hinky in der Hundesporthalle Neuhofen ausgeguckt, Kenzie durfte ja den September und Oktober etwas "ruhiger" angehen. Pünktlich zum Seminar wurde sie nun auch noch läufig, ich wiederum war mir nicht sicher, ob ich, nach einem schweren Sturz mit Rippenprellung vor zwei Wochen, schon wieder fit genug für ein Seminar war. Ich also trotzdem hin, mit dem Rückfallgedanken, wenn's nicht geht, nehme ich halt ohne Hund teil! Es kam anders...

... ich war tatsächlich nahezu schmerzfrei, beim Seminar gab es keine Rüden, die sich durch eine läufige Hündin ablenken ließen und aufgrund mehrerer Absagen waren Teilnehmerplätze frei. Und ... schwups ... hatte Taddy einen Seminarplatz - und die Maus war soooooooooooooo toll! Zugegeben, sie war in der ihr unbekannten Umgebung mit so vielen Hunden schon sehr aufgeregt, war kaum in der Lage, sich auf ein paar Schritte "Vorwärtsslalom durch die Beine" zu konzentrieren, musste überall gucken, schnüffeln, erkunden. Aber als sie dann dran war ... sie lag ganz souverän am Start, arbeitete hoch konzentriert Hindernis für Hindernis, stand an der (fremden) A-Wand wie eine Eins, ließ sich schicken, absolvierte ein tolles "außen" (immerhin nach einer Geradeausstrecke) und war sehr führig. Taddy hat heute zum ersten Mal 18 Hindernisse - und das fehlerfrei - am Stück gearbeitet. Ich bin so stolz auf meine Maus und freue mich auf jedes weitere Training/Seminar mit ihr und natürlich auch darüber, dass Hinky ihr "Potential" bescheinigt hat (und sich auch darüber freut, sie in der weiteren Ausbildung begleiten zu dürfen...).

Kenzie war übrigens auch super drauf, auch wenn ich heute manchmal einen "Links-Rechts-Annehm-Blackout" gehabt habe...


(Handyfoto von Stefanie Krämer)