13.05.2019: Bäng Bäng...

... hier kommt mal wieder ein Bild der Gäng :)

12.05.2019: Mal wieder Hinky...

... und wir waren nicht dabei, zumindest nicht als aktive Teilnehmer, weil meine Muskelverletzung Sprints nach wie vor nicht zulässt. Dafür haben wir (mal wieder) ganz viel Theorie über Individualdistanz und Arbeitsabstand, Körperfront und Bewegungsrichtung uvm. mitgenommen aus dem von unserer ARGE, den Wiesenhüpfern, organisierten Seminar auf quasi eigenem Platz. Wir waren ein bunte Truppe und durften auch Teams aus anderen Vereinen bei uns begrüßen. Selbst das schlechteste Wetter seit eineinhalb Jahren am gestrigen Samstag (ich kann mich nicht erinnern, wann es das letzte Mal so ergiebig und andauernd geregnet hat...), konnte uns die gute Laune nicht verderben. Dank Zelt, Prosecco und einem stets gut gelauntem Hinky, ließ sich das Dauernass von oben und unten gut ertragen.

Für meine Mädels waren es auch anstrengende zwei Tage, mussten sie doch viel warten und einfach nur zugucken und insbesondere am Samstag witterungsbedingt auch viel im Auto bleiben. Mit dem Zwerg habe ich allerdings ein bisschen "Stehgility" gemacht, also Übungen am Rande, bei denen ich nicht viel laufen musste, der Zwerg aber ein wenig Beschäftigung hatte. So haben wir über die Hand weggeschickte (Gassen-) Slalomeingänge geübt und auch ein wenig Zonen trainiert. Hach, das macht sie wirklich alles schon seeeehr schön. Sheela hatte am sonnigen Freitag viel Spaß mit Zwergis Gitternetzball und all denen, die mit ihr vergnüglich spielten. Da hat man ihr nur an den etwas hakeligen Bewegungen der Hinterhand angemerkt, dass sie wahrlich nicht mehr die Jüngste ist...

01.05.2019: Wir haben fertig...

... ich, weil ich einen ganzen langen Turniertag nur TT (=Turniertrottel) war und die Mädels, weil sie an selbigen nichts machen durften und auch nicht schlafen wollten. Öhm, also meinen (unseren) Saisonauftakt hatte ich mir anders vorgestellt. Ausgeknockt durch eine (eher zwei) fiese Muskelverletzung(en), kann ich im Moment nicht sprinten (und damit auch nicht bewegungsintensiv trainieren) und habe mit einem sehr weinenden Auge das Turnier bei den Agilityfreunden Oppenheim abgemeldet. Da aber das eine und andere Team aus meinen Trainingsgruppen gemeldet hatte, stand ich pünktlich zum Turnierstart für was auch immer unterstützend bereit. LR Dagmar Brehm (A3/0) und Richteranwärterin Marietta Kudyba (A1/2) haben wirklich schöne Parcours gestellt, und ich war mehr als ein bisschen traurig, dass ich nicht als Starter dabei war... dafür haben meine Mädels "Aushalten" trainiert, dat Tüütchen war sichtlich verwundert, dass wir irgendwie überhaupt nicht irgendwann mal "nach vorne" gegangen sind und das Zwergi hat am Rand "Zuschauen" geübt. Ansonsten hoffe ich wirklich inständig, dass ich meine muskulären Probleme mittels Physio in den Griff bekomme, weil, wenn nicht ... (ich mag noch nicht dran denken!)

29.04.2019: Freud und Leid der Hundehaltung:)

Hach, ich liebe meine Mädels ja wirklich sehr :herzen1:, obwohl es, trotz täglichem Staubwischen, wenig später schon wieder aussieht wie ... :motzen:

(Blick auf den Couchtisch)

22.04.2019: Schrottplätze :)

Sheela war gestern Morgen nicht mit dabei. Sie hatte ihre eigene kleine Ömmelrunde, weil sie tags davor nicht sooooo gut zu Fuß war. Das hat man ihr auch ein bisschen angesehen:

PS: heute früh ist sie allerdings unsere normale Gassirunde wieder vergleichsweise freudig mitgelaufen...

14.04.2019: Gerne wieder ... Longierseminar beim Agility Club Wiesbaden

Heute durften wir mal wieder Wissen beim Longierseminar beim AC Wiesbaden weitergeben. Neun Teams standen - trotz Wintereinbruch im Taunus und dem Hunsrück - pünktlich zu moderater Anfangszeit auf dem Platz. Ob Anfänger oder Fortgeschrittener, alle Teams haben sich während des Seminars toll entwickelt und in der Tat, es hat auch mir viel Spaß gemacht, die Newcomern bei den ersten Schritten am Kreis und die Fortgeschrittenen beim Entwickeln des Longierens über zwei Kreise zu begleiten (Fotos Catrin Löwenstein).

 

Tja, und natürlich wusste ich es längst, aber allerspätestens bei diesem Seminar wurde mir so ganz deutlich bewusst, dass das Tüütchen mittlerweile in nahezu allen Bereichen mein "Vorführhund" geworden ist und mein gutes altes Mädchen als solchen vollständig abgelöst hat.

Nichtsdestotrotz hat mein gutes altes Mädchen heute noch mal alles Können ausgepackt und ist freudig (in der Pause) um den Zirkel galoppiert. Ja, galoppiert und sie hatte so viel Spaß mit ihrem Bestätigungsballspiel und ein megabreites Grinsen im Gesicht...

Dat Zwergi, im Longieren aufgebaut ausschließlich über Pylonen, durfte dann heute zum ersten Mal am mit Flatterband abgesteckten Kreis longieren. Hat sie dann ganz kurz hinterfragt und dann anstandslos angenommen...

Danke @ACWler für diesen wirklich netten Seminartag!